Unterstützung von KMU bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften

Das Programm wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Ziel:
Ziel des Programms ist es, Ausbildungsplätze in kleinen und mittleren Unternehmen "passgenau" mit in- und ausländischen Jugendlichen zu besetzen und durch diesen Beitrag zur Sicherung des zukünftigen Fachkräftebedarfs die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen zu stärken.

Situation:
Die Bauwirtschaft ist eine personalintensive Branche und ein bedeutender Motor der deutschen und sachsen-anhaltinischen Wirtschaft.
Damit der Motor nicht ins Stocken gerät, ist gut ausgebildeter Fachkräftenachwuchs erforderlich. Aufgrund der vorhandenen Altersstruktur wird es zunehmend für Unternehmen zur Herausforderung, freie Ausbildungsplätze mit geeigneten Bewerbern zu besetzen.

Projektinhalt:
Im Rahmen des Projekts „Passgenaue Besetzung - Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften“ nutzt der Bau Bildung Sachsen-Anhalt e. V. seine hervorragenden Kontakte zur Baubranche, den Schulen und öffentlichen Einrichtungen, um den Abschluss von Lehrverträgen zu befördern.

Durch den Abgleich von Anforderungsprofilen der Unternehmen mit den Bewerberprofilen soll eine erfolgreiche Vermittlung gewährleistet werden.

Die Berater/-innen in der Passgenauen Besetzung des Bau Bildung Sachsen-Anhalt e. V. informieren die Unternehmen und Jugendlichen und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Zudem können Bauunternehmen die Unterstützung bei der Schaffung einer Willkommens- und Bleibekultur für ausländische Fachkräfte durch die Berater/-innen in Anspruch nehmen.