Fachkurs Rohrleitungsbau (TC-11)

Zielstellung

Das Modulare Jobtraining dient der gezielten Vorbereitung auf spezielle Arbeitsaufgaben im Unternehmen, zur Qualifizierung neuer Mitarbeiter oder zur Umsetzung von Trainingsmaßnahmen der Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter.
Angeboten werden verschiedene Fachkurse aus den Bereichen Hoch- und Tiefbau. Jeder Fachkurs besteht aus mehreren Modulen, die nach Bedarf des Teilnehmers und/oder Unternehmens frei zusammengestellt werden können.
Das heißt: Sie wählen aus allen Angeboten die für Sie interessanten Module aus und stellen sich so ein ganz individuelles Maßnahmepaket zusammen.

Für Teilnehmer der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters ist als Abschluss des Trainings ein Praktikum vorgesehen. Hierfür stehen zahlreiche Partnerunternehmen mit entsprechenden Tätigkeitsfeldern zur Verfügung. Die Organisation übernehmen wir gern für Sie.
Als Nachweis für Ihre erfolgreiche Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat des Bau Bildung Sachsen-Anhalt e.V.

Inhalt

Modul 11.1 Leitungsbau - Versorgungsleitungen

  • Grundlagen für den Verbau von Versorgungsleitungen
    • Rohrleitungspläne
    • Druckverluste in Rohrleitungen
    • Korrosion und Korrosionsschutz
    • Temperatur-, Druck-, Füllstand-, Volumen-, Durchflussmessverfahren
    • Werkstoffeigenschaften
    • Arbeitsschutz bei Arbeiten in Gräben und Schächten
    • waagerechter und senkrechter Verbau
    • Sicherheit bei Bauarbeiten im Bereich von Versorgungsleitungen
    • Montieren und Demontieren von Versorgungsleitungen
    • Funktion von Absperrelementen
  • Arbeiten an an in Betrieb befindlichen Gasrohrleitungen
    • Eigenschaften und physikalische Kenngrößen von Erdgas und Flüssiggas
    • Anbohren, vorübergehendes Sperren und Trennen von Gasleitungen
    • praxisnahe Gefährdungsbeurteilung
    • Arbeitsverfahren mit geringer und erhöhter Gefährdung
    • Anforderung an die persönliche Schutzausrüstung
  • Arbeiten an in Betrieb befindlichen Trinkwasserleitungen
    • Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung von Wasserverteilungsanlagen
    • personelle und technische Anforderungen und Ausstattung
    • Anforderung an das Unternehmen DVGW W 491-1 (TRWV)
    • technische Regeln, Gesetze, und Verordnungen nach BG, DVGW und DIN
  • Sicherheitstechnische Anforderungen an die Ausführung von Baugruben und Leitungsgräben
    • Baugruben und Gräben
    • Herstellen von Baugruben und Gräben
    • geböschte sowie verbaute Baugruben und Gräben
    • Standsicherheit von Böschungen
    • bodenmechanische Grundlagen
    • zugrundeliegende Gesetze und Verordnungen nach VOB, DIN und Berufsgenossenschaft
    • Arbeits- und Gesundheitsschutz, Unfallverhütung
11 Arbeitstage

Modul 11.2 Rohre und Formteile

  • Böschungen und Verbau
    • Herstellen von Böschungen nach DIN EN 4124
    • Bodenarten, Böschungswinkel, Neigungsverhältnisse
    • waagerechter Verbau nach DIN EN 4124
    • gerade Strecke, abgewinkelte Strecke, Endverschlüsse
  • Montage von Rohren
    • Montage von PE-, GGG- und PVC-Rohren
    • Widerlager einbauen
    • Durchführen von Druckprüfungen
  • Formteile / Armaturen I
    • Formteile und Armaturen im Rohrleitungsbau
    • Funktionsweise und Montage
    • Kurzzeichen, Symbole, Werkstoffe
    • Montage von Rohrleitungssystemen
    • Stichleitung, Verästelung, Ringleitung
    • jeweilige Druckverhältnisse
  • Formteile / Armaturen II
    • Vertiefung Formteile und Armaturen im Rohrleitungsbau
    • Funktionsweise und Montage
    • zugfeste Verbindungen
    • Verschraubungen, zugfeste Gussrohrverbindungen, Übergangsverschraubungen Stahl-PE
11 Arbeitstage

Modul 11.3 Spezialkenntnisse Rohrleitungsbau

  • Hausanschlüsse
    • Hausanschlüsse Wasser/Gas
    • Fittinge, Zubehörteile, Zählergarnituren
    • Mehrspartenhausanschlüsse
    • Kennenlernen und Einbauweise
    • Anbohren von PE- und GGG-Leitungen unter Druck
    • Anbohrgerät, Anbohrschelle, Anbohrbrücke
  • Inhalte DVGW-Arbeitsblätter
    • Vermessen im Rohrleitungsbau in Anlehnung an das Arbeitsblatt DVGW GW 128
    • Einbindeverfahren, Orthogonalverfahren
    • Korrosionsschutz bei Stahl- und GGG-Rohren in Anlehnung an das Arbeitsblatt DVGW GW 15
    • Einbandsysteme, Zweibandsysteme, Bitumen und Schrumpftechnik
  • PE-Schweißen
    • Stumpfschweißen
    • Heizwandelschweißen
  • Schweißverfahren für unlegierte Stähle – DIN EN 287
    • Vermittlung von Grundkenntnissen in den Schweißverfahren (Gasschweißen, Elektroschweißen, WIG-Schweißen)
  • Brennschneiden/DVS-Richtlinie 1185
    • Schneiden von Blechen, Rohren und Profilen von Hand und teilautomatisiert
  • Metallbearbeitung
    • Bearbeiten von Rohren, Blechen und Profilen
5 Arbeitstage

Für Teilnehmer der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters ist als Abschluss des Trainings ein Praktikum vorgesehen. Hierfür stehen zahlreiche Partnerunternehmen mit entsprechenden Tätigkeitsfeldern zur Verfügung. Die Organisation übernehmen wir gern für Sie.

20 Arbeitstage

Ein Einstieg in die gesamte Maßnahme bzw. in einzelne Module ist jederzeit möglich!

 

Zielgruppe

Facharbeiter und Gesellen, Handwerker, Quereinsteiger, Handwerksunternehmen, Bauunternehmen, Abwasserzweckverbände, Jobcenter, Rohrleitungsbau (RB) - Infrastruktur - Bau

zurück zur Übersicht