Fachkurs Baumaschinentraining (TC-14)

Zielstellung

Das Modulare Jobtraining dient der gezielten Vorbereitung auf spezielle Arbeitsaufgaben im Unternehmen, zur Qualifizierung neuer Mitarbeiter oder zur Umsetzung von Trainingsmaßnahmen der Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter.
Angeboten werden verschiedene Fachkurse aus den Bereichen Hoch- und Tiefbau. Jeder Fachkurs besteht aus mehreren Modulen, die nach Bedarf des Teilnehmers und/oder Unternehmens frei zusammengestellt werden können.
Das heißt: Sie wählen aus allen Angeboten die für Sie interessanten Module aus und stellen sich so ein ganz individuelles Maßnahmepaket zusammen.

Für Teilnehmer der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters ist als Abschluss des Trainings ein Praktikum vorgesehen. Hierfür stehen zahlreiche Partnerunternehmen mit entsprechenden Tätigkeitsfeldern zur Verfügung. Die Organisation übernehmen wir gern für Sie.
Als Nachweis für Ihre erfolgreiche Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat des Bau Bildung Sachsen-Anhalt e.V.

Inhalt

Modul 14.1Theorie und Praxis Bagger, Radlader für Anfänger

  • Theorie
    • rechtliche Grundlagen nach DGUV Regel 100-501
    • DGUV Vorschrift 38 Bau
    • Grundsätze der Prävention/Unfallgeschehen
    • Baumaschinenkunde, Arbeitskunde Erdbau
    • In-/Außerbetriebnahme
    • schriftliche Prüfung
  • Praxis
    • Fahr- und Bedienübungen
    • einfache Bauaufgaben
    • Wartung, Gerätewechsel
    • praktische Prüfung
11 Arbeitstage

Modul 14.2 Theorie und Praxis Turmdrehkran für Anfänger

  • Theorie
    • Technik Turmdrehkran, Baumaschinenkunde Hochbau
    • Arbeitskunde Hochbaumaschinen
    • Arbeitssicherheit (Allgemeine Arbeitssicherheit BGV A1, elektrische Anlagen und Betriebsmittel BGV A3, Lastaufnahmeeinrichtungen BGR 500, Hebezeuge BGV D6)
    • In- und Außerbetriebnahme
    • schriftliche Prüfung
  • Praxis
    • Einweisung in Krane und Bedienübungen
    • Befahren verschiedener Parcours, Punktabsetzung und Zielfahrten mit Last
    • Wartung an Kranen
    • praktische Prüfung
11 Arbeitstage

Modul 14.3 Theorie und Praxis Bagger, Radlader für Fortgeschrittene

  • Theorie
    • rechtliche Grundlagen nach DGUV Regel 100-501
    • DGUV Vorschrift 38 Bau
    • Grundsätze der Prävention/ Unfallgeschehen
    • Baumaschinenkunde, Arbeitskunde Erdbau
    • In-/Außerbetriebnahme
    • schriftliche Prüfung
  • Praxis
    • Fahr- und Bedienübungen
    • Bauaufgaben
    • Wartung, Gerätewechsel
    • praktische Prüfung

5 Arbeitstage

Modul 14.4 Theorie und Praxis Turmdrehkran für Fortgeschrittene

  • Theorie
    • Technik Turmdrehkran, Baumaschinenkunde Hochbau
    • Arbeitskunde Hochbaumaschinen
    • Arbeitssicherheit (Allgemeine Arbeitssicherheit BGV A1, Elektrische Anlagen und Betriebsmittel BGV A3, Lastaufnahmeeinrichtungen BGR 500, Hebezeuge BGV D6)
    • In- und Außerbetriebnahme
    • schriftliche Prüfung
  • Praxis
    • Einweisung in Krane und Bedienübungen
    • Befahren von Parcours, Zielfahrten mit Last
    • Wartung an Kranen
    • praktische Prüfung

5 Arbeitstage

Modul 14.5 Optimierungstraining mit Baumaschinen - Praxis

  • vertiefende Fahr- und Bedienübungen in der entsprechenden Maschinengruppe (Modul 14.1 bis 14.4)
5 Arbeitstage

Modul 14.6 Theorie und Praxis Gabelstapler

  • Theorie
    • Betreiben von Flurförderzeugen BGV D27
    • Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen sowie Anbaugeräten
    • In-/Außerbetriebnahme, Standsicherheit, Umgang mit Last
    • Sondereinsätze, Verkehrsregelung/Verkehrswege
    • schriftliche Prüfung
  • Praxis
    • Fahr- und Stapelübungen
    • Wartung, Anbaugerätewechsel
    • praktische Prüfungsfahrt
5 Arbeitstage

Für Teilnehmer der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters ist als Abschluss des Trainings ein Praktikum vorgesehen. Hierfür stehen zahlreiche Partnerunternehmen mit entsprechenden Tätigkeitsfeldern zur Verfügung. Die Organisation übernehmen wir gern für Sie.

20 Arbeitstage

Ein Einstieg in die gesamte Maßnahme bzw. in einzelne Module ist jederzeit möglich! 

 

Zielgruppe

Facharbeiter und Gesellen, Handwerker, Quereinsteiger, Handwerksunternehmen, Bauunternehmen, Agenturen für Arbeit, Jobcenter

zurück zur Übersicht